Bananen im Kühlschrank aufbewahren – ist das eine gute Idee?

Bild: Kenta.K/ adobe.stock

Weich und süß gehören Bananen zu den beliebten Obstsorten der Deutschen. Braune und matschige Stellen an der Frucht verleiden jedoch manchen Obstliebhabern den Appetit. Dass die Banane bräunt, hängt mit ihrem Reifehormon Ethylen zusammen. Dieses stößt sie umso schneller aus, wenn sie unter „Kältestress“ gerät. Daher gehören die Südfrüchte nicht in den Kühlschrank.

 

Was passiert, wenn ich Bananen im Kühlschrank aufbewahre?

Die Organisation im Kühlschrank beeinflusst, wie lange die darin gelagerten Lebensmittel frisch und schmackhaft bleiben. Heimische Früchte – Äpfel oder Birnen – fühlen sich bei Zimmertemperatur und im Obst- und Gemüsefach des Kühlschranks wohl. Pflaumen, Zwetschgen und anderes Steinobst gehört ins Kühle, sobald sie ihre volle Reife erreichen.

 

Exotische Früchte aus tropischen Gefilden reagieren empfindlich auf die niedrige Temperatur, die im Kühlschrank herrscht. Liegt diese bei unter zehn Grad Celsius, entwickeln sich die ersten braunen Flecken auf der Bananenschale. Das geschieht, weil die Frucht unter „Kühlstress“ gerät. Dieser beschleunigt vornehmlich äußerlich den Alterungsprozess der Banane.

 

Bananen im Kühlschrank und außerhalb reifen durch den Einfluss des Reifehormons Ethylen. Dieses löst in der Frucht den enzymatischen Abbau der Zellmembranen und Zellwände aus. Dadurch dünnen diese Trennwände aus und ermöglichen Stoffen, die sich bislang in verschiedenen Zellbereichen befanden, chemische Reaktionen.

 

Gleichzeitig beeinflusst das Ethylen den Stärkeabbau, sodass die Banane mit zunehmender Reife süßer schmeckt. Im Kühlschrank entsteht das Reifehormon allerdings nicht aufgrund der fortschreitenden Alterung. Stattdessen bildet die Banane „Stress-Ethylen“, das zunächst die optische Reifung der Schale begünstigt.

 

Die Bananenschale färbt sich im Kühlschrank erst braun, danach schwarz. Im Inneren bleibt die Frucht mehrere Tage in tadellos hellem Zustand. Jedoch verhindert die niedrige Kühlschranktemperatur, dass sie im gleichen Maße reift wie ihre Schale. Dadurch kommt es vor, dass einer braunen Banane durch die Lagerung im Kühlschrank die Süße fehlt. Sie wirkt dadurch geschmacksarm.

 

Sind braune Bananen im Kühlschrank verdorben oder schädlich für die Gesundheit?

Die Lagerung von Bananen in einem Side-by-Side-Kühlschrank bleibt nur wenige Tage ohne Folgen. Schnell verfärbt sich die Schale der Früchte durch die Einwirkung der niedrigen Temperatur. Erst bilden sich auf der gelben Bananenschale bräunliche Punkte, anschließend großflächige Flecken. Später bekommt die gesamte Außenseite der Frucht eine braune Farbe, die schließlich in Schwarz übergeht.

 

Die Farbe Schwarz trifft bei der Kücheneinrichtung auf Wohlwollen. Finden Obstliebhaber im Kühlschrank jedoch eine schwarze Banane vor, vergeht vielen von ihnen der Appetit. Durch die dunkel verfärbte Schale wirkt die Frucht ungenießbar. Braune oder schwarze Stellen auf der Bananenschale bedeuten nicht zwingend, dass das Obst verdorben ist. Lagern Bananen im Kühlschrank, resultiert der frühzeitige Farbwechsel der Schale aus dem erlittenen Kälteschock der Frucht.

 

Außerhalb des Kühlschranks verweisen braune Stellen auf der Banane auf den natürlichen Reifeprozess der Frucht. Ihr volles Aroma entwickelt diese, wenn sich auf der sattgelben Schale kleine braune Punkte bilden. Sobald diese sich vergrößern, wird die Südfrucht überreif.

 

Durch die übermäßige Reife erhöht sich der Stärkegehalt in der Banane. Da sich aus der Stärke Zucker bildet, schmeckt die überreife Banane noch süßer als das reife Obst. Zusätzlich erhält sie einen zunehmend süßlichen Duft. Obgleich manche Menschen sich an beiden Faktoren stören, stellen sie kein Risiko für die Gesundheit dar.

 

Sieht die Banane mit dunkler Schale im Inneren hell und fest aus, steht ihrem puren Genuss oder der Verwertung in Smoothies, Kuchen und Obstsalaten nichts im Weg. Auch von dunklen Flecken am Fruchtfleisch brauchen sich Obstliebhaber nicht abschrecken zu lassen. Hierbei handelt es sich um Druckstellen, an denen die Banane meist noch süßer schmeckt.

 

Anders sieht es aus, wenn die Banane beim Öffnen der Schale einen unangenehmen bis fauligen Geruch verströmt. Dieser verweist auf einen fortgeschrittenen Gärprozess des Obstes. Durch ihn schmeckt es erst leicht säuerlich, später ungenießbar. Der eigenen Gesundheit zuliebe ergibt es Sinn, eine unangenehm riechende Banane zu entsorgen.

AngebotBestseller Nr. 1
Fackelmann Bananentresor, Aufbewahrungsbox für Bananen, robuster Behälter aus Kunststoff (Farbe: Gelb), Menge: 1 Stück
  • Alleskönner: Die gelbe Klickbox bietet Platz für alle typischen Bananengrößen
  • Praktisch: Ob auf Wanderung, beim Picknick oder die Fahrradtour – quasi überall wird das Obst sicher und geschützt transportiert
  • Lieferumfang: 1 x Bananentresor - in bewährter Qualität von Fackelmann
  • Material: Kunststoff - spülmaschinengeeignet
  • Maße: ca. 25 x 5 x 9 cm
AngebotBestseller Nr. 2
CRYSTALIA Großer Bananengehäuse 2er Set, 100% BPA FREI Bananenbox Bananenschutz, Bananendose, Banane Aufbewahrungsbox Bananenhalter Bananen Brotdose Trip Außen Frucht Kasten Speicher Dose Für Banane
  • SCHÜTZEN Sie Ihre banane vor schäden und halten Sie sie frisch. Sie können nicht nur Bananen halten, sondern Sie können auch andere kleine Früchte, Nüsse und Gemüse halten.
  • LIEFERINHALT: 2 x Bananenhalter. Bietet soliden schutz und praktische Aufbewahrung für Obst und andere Lebensmittel.
  • BPA-fREI: aus BPA-freiem Kunststoff. Leicht zu reinigen, solide und langlebig.
  • PERFEKT für Snacks, Brotdosen und Brotdosen. Geeignet für Reisen, Camping, Klettern, Mittagessen in der Schule, Arbeit und Fitnessstudiobesuche, passt bequem in die meisten Taschen.
  • SPEZIELLES DESIGN: Diese gelbe Bananenhalter-Box ist aus robustem Kunststoff gefertigt. Einfach die Banane einrasten und sie schützt sie vor Stößen und Prellungen, wenn Sie unterwegs sind.
AngebotBestseller Nr. 3
Amuse Bananenbox/Behälter für den Transport und die Aufbewahrung Einer Banane in kompakter Größe, gelbe Bananendose, Aufbewahrungsbox Kunststoff, 22,3 x 9 x 5 cm
  • FRISCHE UND KNACKIGE BANANEN auch unterwegs. Die Klickbox von Amuse schützt Bananen vor dem Zerdrücken.
  • PASSENDE DOSE FÜR KLEINE UND GROSSE BANANEN. Die Obstdose in gelb ist geeignet für jede Banane.
  • DIE IDEALE GRÖSSE FÜR SCHULE UND KINDERGARTEN - Passt in alle Schulranzen, Größe: 22,3 x 9 x 5 cm.
  • SPÜLMASCHINENGEEGINETE BOX. Temperaturfeste Transportbox von - 30°C bis 100°C,
  • HERGESTELLT IN BELGIEN. Die Aufbewahrungsbox ist getestet auf Schadstofffreiheit, BPA-frei.
Bestseller Nr. 4
Maximex Frischhaltebeutel für Bananen, verlängert Haltbarkeit von Bananen, hält sie im Kühlschrank-Klima, keine Druckstellen durch Luftpolstereinlage, Reifeprozess wird gedrosselt, 27 x 37 x 1 cm
  • Frischebeutel verlängert die Haltbarkeit von Bananen
  • Hält die Bananen im idealen Kühlschrank-Klima
  • Keine Druckstellen durch Luftpolstereinlage, Reifeprozess wird gedrosselt
  • Für ca; 1 kg Bananen
  • Außenmaterial: 100 Prozent Polyester, Innenmaterial: 100 Prozent Polyethylen

Letzte Aktualisierung am 12.04.2024 um 23:38 Uhr. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen über Affiliate Links. Produktbilder: Amazon Product Advertising API

Wie und wo lagere ich Bananen richtig?

Wie lange Bananen haltbar sind, hängt von ihrem Reifegrad beim Kauf und ihrer Lagerung ab. Im Kühlschrank hält sich das Obst bis zu zwei Wochen. Neben sich schnell bildenden braunen Verfärbungen weisen „Kühlschrank-Bananen“ im Vergleich zu den außerhalb des Kühlschranks gelagerten Früchten ein vermindertes Aroma auf.

 

Damit eine Banane lange Zeit frisch und lecker bleibt, empfiehlt sich die Lagerung bei Zimmertemperatur. Idealerweise lagern die Südfrüchte an trockenen, sonnengeschützten Orten bei einer Temperatur von 13 Grad Celsius. Bereits beim Kauf reifer Bananen halten sie hier mindestens drei bis vier Tage.

 

Damit die Früchte keine braunen Druckstellen auf der Schale bekommen, kommen Bananenhalter oder klassische Küchenhaken zum Einsatz. An diesen befestigen Verbraucher den Bananenstrunk. Findet sich in der Küche kein Platz, um das Obst aufzuhängen, kommt die Obstschale als Lagerort infrage.

 

Liegen Bananen in der Obstschale neben Äpfeln, beschleunigt sich ihr Reifeprozess. Das geschieht durch das natürliche Ethylen, das der Apfel ausstößt. Kaufen Verbraucher unreife, grünliche Bananen, begrüßen sie die beschleunigte Reifung der Früchte. Durch den Reifeprozess schmecken diese schneller süß. Eine bereits reife Banane wird durch die Lagerung neben Äpfeln jedoch schnell überreif.

 

Funktioniert die Lagerung von Bananen im Tiefkühlfach?

Um zu verhindern, dass zu viel gekaufte Bananen verderben, hilft ein einfacher Trick: die Lagerung der Früchte im Gefrierfach. Ob Verbraucher sie vor dem Einfrieren schälen und in Stücke schneiden, hängt von den individuellen Vorlieben und Verwertungsideen ab.

 

Ist in einem Gefrierfach nach dem Abtauen ausreichend Platz, können dessen Besitzer die Bananen darin als ganze Frucht lagern. Das Obst mit Schale hält sich eingefroren bis zu zwei Monate.

 

Fazit

Bananen gehören nicht in den Kühlschrank, da sie durch die darin herrschende Temperatur einen Kälteschock erleiden. Vorzugsweise lagern sie hängend bei Zimmertemperatur, um möglichst lange ihren frischen und aromatischen Geschmack zu behalten.

Äpfel im Kühlschrank – was Sie dabei beachten sollten

Avocados in den Kühlschrank – gehören sie dorthin?