Den Gefrierschrank abtauen – so geht es schnell, sicher und energiesparend

Bild: (c) anjajuli /adobe.stock

Um gleichzeitig Energie zu sparen und Platz für Tiefkühlprodukte zu schaffen, gibt es eine Lösung: den Gefrierschrank abtauen. Mehrere Tricks helfen dabei, die zentimeterdicke Eisschichten an den Wänden des Gefrierfachs zu entfernen.

Gefrierschrank abtauen – wann ist der richtige Zeitpunkt?

Hinsichtlich der Anordnung von Kühl- und Gefrierfach unterscheiden sich Side-by-Side-Kühlschränke von ihren klassischen Pendants. Bei Letzteren befindet sich der Gefrierschrank ober- oder unterhalb des Kühlbereichs. Bei der Side-by-Side-Variante liegen beide Fächer nebeneinander.

Unabhängig vom Kühlschranktyp sammeln sich im Gefrierfach Vereisungen. Mehrere Gründe sprechen dafür, diese regelmäßig zu entfernen. Die Eisschicht wirkt im Inneren des Gefrierschranks als eine Art Temperaturisolation.

Die Folge: der Kühlschrank benötigt mehr Energie, um die Kühlleistung aufrechtzuerhalten. Mit dem steigenden Energieverbrauch erhöht sich die Stromrechnung.

Sinkt die Kühlleistung eines Gefrierschranks, tauen die darin gelagerten Lebensmittel an. Zudem nehmen die Eisschichten an Wänden und Decke des Gefrierfachs mehr und mehr Platz ein. Folglich verringert sich das Fassungsvermögen im Gefrierschrankinneren.

Wann die Zeit kommt, das Gefrierfach abzutauen, hängt von der Dicke der Eisschicht ab. Beträgt diese einen Zentimeter, setzen Gefrierschrankbesitzer das Abtauen des Geräts auf ihre Aufgabenliste.

Schritt für Schritt den Gefrierschrank abtauen

Wie lange es dauert, den Gefrierschrank abzutauen, hängt von der richtigen Vorbereitung ab. Um die Eisplatten im Inneren des Geräts schnell und effektiv zu entfernen, empfiehlt sich die folgende Reihenfolge:

Lebensmittel ausräumen

Bevor Verbraucher ihren Gefrierschrank abtauen, leeren sie ihn komplett aus. Allerdings empfiehlt es sich nicht, die Tiefkühlprodukte bei Raumtemperatur auf dem Küchentisch zu lagern. Tauen diese an, vermehren sich auf den Lebensmitteln Bakterien und andere Keime. Zudem schadet erneutes Einfrieren nach dem Auftauen der Speisen:

  • dem Geschmack
  • der Nährstoffkonzentration
  • der Gesundheit der Konsumenten

Fisch, Meeresfrüchte sowie rohes Fleisch sollten Verbraucher nach dem An- oder Auftauen kein zweites Mal einfrieren. Jedoch scheuen sie zu Recht davor zurück, ihre tiefgekühlten Nahrungsmittel aufgrund der Keimgefahr wegzuwerfen. Die bessere Alternative: Die Tiefkühlkost lagert während des Abtauens des Gefrierschranks in einem Ersatztiefkühlfach.

Steht kein zweites Gefrierfach im Haushalt zur Verfügung, bringen die Verbraucher die Lebensmittel bei Freunden oder Nachbarn unter. Als temporäre Lagerstätte für Tiefgekühltes kommt ebenfalls eine hochwertige Kühlbox infrage. Modellabhängig hält diese die Speisen zwei bis fünf Stunden eisgekühlt.

Strom abschalten

Sobald sich keine Lebensmittel mehr im Gefrierschrank befinden, schalten die Besitzer der Geräte deren Energie ab. Andernfalls geschieht Folgendes: Durch die geöffnete Tür des Gefrierschranks dringt warme Luft ins Innere. Dadurch verbraucht der Gefrierschrank mehr Strom, um die Kühlleistung im Innenraum zu halten.

Planen Mitglieder des Haushalts, ihr im Kühlschrank integriertes Gefrierfach abzutauen, trennen sie ebenfalls das Haushaltsgerät vom Stromnetz. Um zu vermeiden, dass sich die Nahrungsmittel aus dem Kühlschrank erwärmen, sollten Verbraucher diese wie die Tiefkühlkost:

  • in einem Zweitkühlschrank im Haushalt lagern
  • in einer Kühlbox verstauen
  • im Kühlschrank der Nachbarn unterbringen

Taut Kühl- und Gefrierkombination in der Winterzeit ab, stehen Speisen und Getränke aus dem Kühlschrank dank niedriger Außentemperatur problemlos ein bis zwei Stunden auf dem Balkon oder der Terrasse.

Bestseller Nr. 1
Electrolux 9029792976 Eisschaber
  • Original-teil
  • Aus Kunststoff
  • Verwendung in Kühlschränken und Gefrierschränken ohne Schäden zu verursachen und überschüssige Eisbildung zu entfernen
  • Metallobjekte werden nicht zum Auftauen eines Kühlschranks verwendet
  • In Weiß erhältlich
Bestseller Nr. 2
Zanussi Gefrierschrank Eiskratzer
  • Zanussi Eiskratzer für Gefrierschrank
  • Marke: Zanussi
  • Produkttyp:ICE_MAKER
  • Farbe: Mehrfarbig
Bestseller Nr. 3
kühlschrank Eiskratzer gefrierschrank,Kunststoffmaterial, schadet dem Kühlschrank nicht defroster.Schneeverstopfung, Kühlschrankentstopfung scrapers,für Familie gefrierschrank ice scraper.
  • Effektiver Eiskratzer für den Kühlschrank - Unser Kunststoffspachtel ermöglicht Ihnen eine mühelose und effektive Entfernung von Eis in Ihrem Kühlschrank. Dank seiner speziellen Konstruktion verhindert er Kratzer und Beschädigungen.
  • Hochwertiges PVC-Material - Hergestellt aus strapazierfähigem PVC bietet unser Eiskratzer die perfekte Kombination aus Festigkeit und Flexibilität. So können Sie das Eis gründlich entfernen, ohne den Kühlschrank zu beschädigen.
  • Einfache Handhabung - Dank seiner ergonomischen Form liegt unser Eiskratzer bequem in der Hand und ermöglicht eine mühelose Anwendung. Einfach über das vereiste Gebiet gleiten und das Eis problemlos entfernen.
  • Vielseitig einsetzbar - Unser Kunststoffspachtel eignet sich nicht nur für Kühlschränke, sondern auch für Gefriertruhen, Autoscheiben und andere vereiste Oberflächen. Ein praktisches Zubehör für den Haushalt, das Ihnen die lästige Eisentfernung erleichtert.
  • Weißes Design für gute Sichtbarkeit - Mit seinem weißen Design ist unser Eiskratzer gut sichtbar und einfach zu finden. Sie können das Eis klar erkennen und entfernen, ohne die Oberfläche zu beschädigen.

Letzte Aktualisierung am 5.04.2024 um 02:25 Uhr. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen über Affiliate Links. Produktbilder: Amazon Product Advertising API

Unser Tipp, um den Gefrierschrank schnell abzutauen

Das Abtauen eines Gefrierschranks benötigt mehrere Stunden. Erst dann schmilzt die Eisschicht im Inneren des Haushaltsgeräts langsam. Eine Schüssel zur Hälfte mit heißem Wasser auf den Boden des Gefrierschranks gestellt, beschleunigt den Vorgang.

Der warme Wasserdampf steigt nach oben. Dadurch lösen sich Eisplatten an der Decke des Gefrierschranks schneller. Das entstehende Tauwasser tropft in die Schüssel. Zwar kühlt sich dadurch das Wasser ab. Doch der Effekt verhindert, dass sich vor der geöffneten Tür des Gefrierschranks eine Pfütze auf dem Boden bildet.

Um Gefrierschrank oder Gefrierfach innerhalb weniger Minuten abzutauen, kommt alternativ ein elektrischer Helfer infrage. Der warme Luftstrahl eines Haartrockners beschleunigt das Schmelzen vereister Stellen. Jedoch geht von dieser Methode eine Gefahr aus. Gelangen Wassertropfen in das Elektrogerät, droht ein Kurzschluss.

Unabhängig von der gewählten Maßnahme gilt es, das entstehende Tauwasser sicher aufzufangen. In einem großen Side-by-Side-Kühlschrank findet sich im Gefrierfach ausreichend Platz, um einen kleinen Eimer oder eine Schüssel als Auffanggefäß aufzustellen.

Befindet sich an Decke und Wänden des Gefrierschranks nur eine dünne Eisschicht, reichen saugfähige Küchen- oder Handtücher als Hilfsmittel aus. Mit diesen gelingt es, kleine Mengen an Tauwasser aufzufangen.

Gefrierschrank reinigen – so geht’s

Nach dem Abtauen eines Gefrierschranks empfiehlt sich dessen effektive Reinigung. Klassischerweise kommen dafür ein weiches Tuch sowie ein Allzweckreiniger zum Einsatz. Alternativ eignen spezielle Kühlschrankreiniger oder warmes Wasser mit Spülmittel, um Keime aus dem Gefrierschrank zu entfernen.

Umweltbewusste Verbraucher interessieren sich für eine Gefrierschrankreinigung ohne chemische Hilfsmittel. Sie nehmen Hausmittel zur Hand, um das Gefrierfach zu säubern. Eine Kombination aus warmem Wasser und Essig wirkt gleichermaßen desinfizierend und geruchsneutralisierend. Um die Mischung herzustellen, mischen die Nutzer beide Zutaten im Verhältnis 1:2.

Einen angenehmen Duft im Gefrierschrank hinterlässt eine Zitronensaft-Wassermischung. Zu gleichen Teilen vermischt, ergeben beide Flüssigkeiten ein effektives Desinfektions- und Reinigungsmittel.

Eine gründliche Reinigung gelingt, wenn Anwender das gesamte Gefrierfach mit ihrem gewählten Putzmittel einsprühen und dieses mit einem Tuch verteilen. Ein zweites Tuch dient dazu, das Tiefkühlfach anschließend wieder trocken zu wischen.

Besitzt der Gefrierschrank herausnehmbare Fächer, entfernen die Nutzer sie, bevor sie den Gefrierschrankinnenraum säubern. Danach putzen sie jedes Fach gründlich von allen Seiten. Zum Schluss trocknen sie die Fächer, sortieren sie wieder ein und verbinden den Gefrierschrank mit dem Strom.

Gefrierschrank wieder einräumen

Kühlschränke besitzen Klimaklassen, Gefrierschränke Gefrierklassen. Letztere geben in Form von gedruckten Sternen oder Schneeflocken an, welche Tiefkühltemperatur im Inneren herrscht. Diese wiederum beeinflusst, wie lange Speisen tiefgekühlt lagern können.

Bei einem Gefrierschrank oder -fach mit drei oder vier Sternen beträgt die Kühltemperatur –18 Grad Celsius. Das ermöglicht die Lagerung von Tiefkühlkost über mehrere Monate. Die lange Lagerzeit kann jedoch mit einem Nachteil einhergehen. Es sammeln sich viele Tiefkühlprodukte an, sodass Besitzer des Gefrierschranks schnell den Überblick verlieren.

Um Tiefgekühltes im Gefrierschrank problemlos wiederzufinden, empfiehlt sich ein Ordnungssystem. Räumen Verbraucher das Haushaltsgerät nach dem Abtauen wieder ein, beherzigen sie die folgenden Tipps:

  • Inhalt des Gefrierschranks erst einräumen, wenn das Gerät seine reguläre Kühltemperatur wieder erreicht
  • Tiefkühlprodukte aus der Verpackung nehmen, um Platz im Gefrierschrank zu sparen
  • Produkte, die seltener zum Einsatz kommen, im hinteren Bereich des Gefrierschranks lagern
  • häufig genutzte Tiefkühlprodukte hinter der Gefrierschranktür in Griffnähe platzieren

Eingefrorene Gerichte wie Aufläufe oder Suppen lagern Verbraucher in für das Tiefkühlfach geeigneten Vorratsdosen. Beschriften sie diese, herrscht auch nach mehreren Wochen oder Monaten Klarheit über deren Inhalt.

Fazit

Den Gefrierschrank schnell und effektiv abzutauen, benötigt Zeit und eine durchdachte Vorbereitung. Einer der wichtigsten Schritte besteht darin, eine temporäre Lagerung für die Tiefkühlkost zu organisieren.

Kühlschrank richtig einräumen – So geht’s!

Tomaten in den Kühlschrank – Ja oder Nein?